A+ R A-

Pressemitteilungen

Kundgebung für Bleiberecht findet positive Resonanz

In der Presse und Öffentlichkeit stößt die Solidarität mit der von Abschiebung bedrohten Familie Maqani auf ein positives Echo. Zeitungsartikel und Leserbriefe berichten von der erfolgreichen Kundgebung am Donnerstag, 26. April 2018 vor dem Essener Rathaus, mit der ein starkes Bündnis ein Bleiberecht der Familie Maqani forderte.

Keine Abschiebung der Familie Maqani
Bild: Überschrift des Artikels aus der Zeitung "Essener Morgen", Nr. 01/18, 1. Mai 2018, S. 8.

Starkes Bündnis für ein Bleiberecht

Bei einer gemeinsamen Kundgebung am Donnerstag, 26. April 2018 vor dem Essener Rathaus zeigte ein breites Bündnis von Unterstützerinnen und Unterstützern der Familie Maqani, dass es zusammensteht, um ein Bleiberecht der von Abschiebung bedrohten Familie zu fordern.

Nachdem am 18. April 2018 die Essenerin Mirie Maqani gemeinsam mit ihren fünf minderjährigen Kindern in den Kosovo abgeschoben werden sollte, dies aber nicht durchgeführt werden konnte, entschied die Familie Maqani, sich der weiterhin drohenden Abschiebung zu entziehen und kämpft seitdem für ein Bleiberecht in ihrer Heimatstadt Essen.

Es war eine große Zahl von Demonstrationsteilnehmern gekommen
Bild: Vor dem Rathaus versammeln sich Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu der Kundgebung. Bild aufgenommen von Hendrik Schmidt am 26.04.2018 in Essen, CC-BY-SA.

Abschiebung Familie Maqani verhindern!

Am Mittwoch, dem 18. April 2018 sollte die Essenerin Mirie Maqani gemeinsam mit ihren fünf minderjährigen Kindern in den Kosovo abgeschoben werden. Nun ruft eine große Anzahl engagierter Einzelpersonen, Bürger der Essener Stadtgesellschaft, Politiker und Initiativen den Oberbürgermeister Thomas Kufen dazu auf, sich für ein dauerhaftes Bleiberecht der Roma Familie Maqani einzusetzen. Unter den Unterzeichnenden befinden sich neben den Essener Bundestagsabgeordneten Kai Gehring und Niema Mossavat auch die Landtagsabgeordneten Frank Müller und Britta Altenkamp sowie Politiker aus dem Essener Rat.

Hier der Link zu unserem Offenen Brief: https://laissez-passer.de/aktionen.html

Kettenduldungen abschaffen - eine der Forderungen der Teilnehmer
Bild aufgenommen am 24.04.2018 von Anne Hemeda in Essen, CC BY-SA

Essener zeigen sich solidarisch mit von Abschiebung bedrohter Roma-Familie

Am heutigen Donnerstag, den 26. April 2018 haben in Essen rund 200 Personen für ein Bleiberecht der Familie Maqani demonstriert. Die Essenerin Mirie Maqani sollte vergangenen Mittwoch, den 18. April 2018 gemeinsam mit ihren fünf minderjährigen Kindern in den Kosovo abgeschoben werden. Alle Kinder sind in Essen geboren und aufgewachsen. Die Familie saß bereits im gecharterten Abschiebeflieger, der aber nach einem kurzen Flug aufgrund fehlender Landeerlaubnis, jedoch zurückkehrte. Daraufhin entschied die Familie, sich der weiterhin drohenden Abschiebung zu entziehen. Seit einer Woche bangt die Familie nun um ihre Zukunft und kämpft für ein Bleiberecht in ihrer Heimatstadt Essen.

Momentaufnahme bei der Demonstration vor dem Essener Rathaus

Bild: Die Unterstützer haben ihre Forderungen auf bunte Plakate geschrieben. Bild aufgenommen von Hendrik Schmidt am 26.04.2018 in Essen, CC-BY-SA.